Streifzug durch die Frühjahrsprogramme 2015, Teil 3


Welche Titel ich genauer anschauen werde:

Jan Brandt: Tod in Turin (Dumont)

Marc Degens: Fuckin Sushi (Dumont)

Kathrin Spoerr / Britta Stuff: Nach Feierabend (Dumont)

Lukas Hartmann: Auf beiden Seiten (Diogenes)

Emrah Serbes: Deliduman (binooki)

Heðin Brú: Vater und Sohn unterwegs (Guggolz Verlag)

Gerhard Gäbler: Zeit ohne Wiederkehr. Fotografien aus der DDR (Mitteldeutscher Verlag)

Winfried Völlger: Das Windhahn-Syndrom (Mitteldeutscher Verlag)

Tonio Walter: Am sechsten Tag (Schöffling)

Advertisements

Streifzug durch die Frühjahrsprogramme 2015, Teil 2


Welche Titel ich genauer anschauen werde:

Isabell Straub: Das Fest des Windrads (Blumenbar)

Tao Lin: Richard Yates (Luxbooks)

Percival Everett: Ich bin nicht Sidney Poitier (Luxbooks)

Andre Herrmann: Klassenkampf (Voland & Quist)

Elias Hirschl: Der einzige Dorfbewohner mit Telefonanschluss (Milena)

Thomas Raab: Die Netzwerk-Orange (Luftschacht)

Dietmar Dath: Venus siegt (Hablizel)

Hans Joachim Schädlich: Narrenleben (Rowohlt)

Rachel Kushner: Flammenwerfer (Rowohlt)

Tex Rubinowitz: Irma (Rowohlt)

Stefan Gärtner: Putins Weiber (Rowohlt Berlin)

Hans-Ulrich Obrist: Kuratieren (C.H. Beck)

Jochen Rausch: Rache (Berlin Verlag)

Inger-Maria Mahlke: Wie ihr wollt (Berlin Verlag)

Thomas Wendrich: Eine Rose für Putin (Berlin Verlag)

Alex Bellos: Warum die Elf hat, was die Zehn nicht hat (Sachbuch, Berlin Verlag)

Louis Calaferte: Requiem für die Schuldlosen (diaphanes)

Carl Nixon: Lucky Newman (Weidle Verlag)

Anke Stelling: Bodentiefe Fenster (Verbrecher Verlag)

Éric Vuillard: Kongo (Matthes & Seitz)

Frank Witzel: Die Erfindung der Rote Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969 (Matthes & Seitz)

Thomas Macho: Schweine (Naturkunden bei Matthes & Seitz)