20 Dinge über mich, die jetzt nur so mittel interessant sind


Blogstöckchen mag ich ja gar nicht mal so besonders, dieses aber, das mir Frau Meike hingehalten hat, fand ich interessant.

 

  1. Ich springe nicht über jedes Stöckchen, das man mir hinhält.
  2. Ich neige zur Arroganz, gebe mir aber Mühe, dies nur Menschen gegenüber zu sein, die sich das verdient haben.
  3. Wenn ich mich anstrenge, kann ich auch nett sein.
  4. In der Kneipe trinke ich alle Getränke in derselben Geschwindigkeit, deshalb trinke ich Bier und nur äußerst selten Wein oder Cocktails.
  5. Ich bin ungeduldig und cholerisch, Letzteres aber wird mit zunehmendem Alter immer seltener.
  6. Trotzdem wundere ich mich gelegentlich, dass es viele Menschen gibt, die es gut mit mir aushalten.
  7. Ich bade nicht in stehenden und fließenden Gewässern, und am Meer ist Sandstrand die Grundvoraussetzung, um irgendwo meinen Urlaub zu verbringen. Berge mag ich nicht bzw. nur als Kulisse vom Meer aus gesehen.
  8. Mit dreizehn, vierzehn Jahren gab es mal eine Phase, in der ich Lehrer werden sollte.
  9. Ich habe keine Ahnung von Musik und bedauere dies. Mir fehlt aber die Muße, mich auf Musik zu konzentrieren und mich mit ihr auseinanderzusetzen.
  10. Anders als im Bereich Literatur mag ich Hörspiele vor allem dann, wenn sie möglichst trashig sind.
  11. Ich verwende in der Onlinekommunikation keine Smileys und nehme in Kauf, dass man mich dadurch gelegentlich missverstehen kann.
  12. Ich verstehe in der Feminismus-Diskussion vieles nicht, manches finde ich albern, ich bin aber absolut für eine Einführung der Frauenquote und für eine gesetzliche Festschreibung, dass Frauen für den gleichen Job nicht weniger als Männer verdienen dürfen.
  13. Ich besitze viel mehr Umhängetaschen, als ich benötige.
  14. Ich kann relativ gut kochen und tue das auch gern.
  15. Ich kann nur schwer Ordnung halten.
  16. Bescheidenheit gehört nicht zu meinen Paradeeigenschaften.
  17. Ich schaue mir keine Splatterfilme an.
  18. Ohne Deadline kann ich nicht arbeiten.
  19. Das erste Mal betrunken war ich beim Tanzstundenabschlussball.
  20. Auf meinem Drucker stehen Figuren aus „Tim und Struppi“, die ständig umfallen.

    Weiter geht es an Stefan, Carsten und Holger.

     

Advertisements

8 Gedanken zu “20 Dinge über mich, die jetzt nur so mittel interessant sind

  1. Diese Kettenbriefe werden immer raffinierter. Ich brauche dafür auch ein bisschen Zeit. Muss erstmal die letzte Woche verarbeiten. Ansonsten: So kenne ich Sie, Herr Möller. Keine Überraschung. Bis auf die Tim-und-Struppi-Figuren.

    Gefällt mir

  2. Beinahe hätte ich auch hier (wie bei Marcus http://thebenefitsofhangovers.wordpress.com/2013/10/14/20-ridiculously-odious-things-that-ive-been-forced-to-write-about-myself-during-my-lunch-break/) behauptet, wir seien bei der Geburt getrennt worden, Herr Möller, aber Punkt 18 hat diesbezüglich alle Möglichkeiten ausgeräumt.

    Deadline? DEADLINE?! Mit Deadline kriege ich noch nicht einmal ein paar hartgekochte Eier hin!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s