Vergängliches Idyll. Francis Wyndham „Der andere Garten“


Englische Provinz, Dreißigerjahre des letzten Jahrhunderts. Weit weg von der großen Welt und ihren Wirrnissen befindet sich der geometrische Garten, den der Vater des Ich-Erzählers angelegt hat und in den er sich zurückzog. Eines Tages lernt der Erzähler, 13 Jahre alt, Kay kennen. Kay ist Mitte zwanzig, nicht im klassischen Sinn schön, aber erotisch, unangepasst – verheißungsvoll. Zwischen Kay und dem Erzähler entwickelt sich eine ganz eigene Beziehung, die beider Leben prägen wird; Leben, an dem einer der beiden scheitern wird. Kay wird der Bezugspunkt des Erzählers, er begleitet sie, und er wird, obwohl deutlich jünger, zunehmend zum Beschützer, fast zur Vaterfigur.

Es ist ein leichter Roman, der von der Abgeschiedenheit der ländlichen Idylle zehrt, voller liebenswert gezeichneter Figuren. Und doch schwingt etwas Vergängliches über allem, eine Ahnung vom Ende einer Epoche, die im Zweiten Weltkrieg untergehen wird, der die Provinz nicht direkt erreicht, dessen Nachwirkungen aber alles verändern. Er geht unter, der Idealzustand eines ereignisarmen Lebens, geprägt von Klatsch und vorsichtigen Amouren, der Zustand von Tagen, deren Verlauf bereits am Morgen feststeht und in denen man doch glücklich sein kann. Auch der andere Garten steht symbolisch für diese Vergänglichkeit, bereits zum Zeitpunkt der Erzählung erscheint er aus der Mode.

Kay passt nicht in diese Welt. Ihre Persönlichkeit schwankt permanent zwischen Schutzbedürftigkeit und Aufbegehren, eine Figur, die nicht auf Sparflamme brennt und die umso mehr an den Konventionen zu brechen droht. Der andere Garten wird zu einem Ort, an dem sie frei ist und an dem sie Ruhe findet. Später werden sich Kay und der Erzähler immer wieder aus den Augen verlieren und doch aneinander gebunden bleiben.

Es ist ein Roman vom Erwachsenwerden, durch Kay wächst der Erzähler zu einem Mann heran, bereit, ins Leben zu treten. Francis Wyndham schildert dies alles mit einer Leichtigkeit, die selten so zu finden ist.

„Der andere Garten“ ist ein wunderbarer kleiner Roman.

Francis Wyndham

„Der andere Garten“

Aus dem Englischen von Andrea Ott
Deutsche Erstausgabe
Originaltitel: The Other Garden
192 Seiten. Gebunden mit Leseband
€ [D] 18.90 / € [A] 19.50 /
SFr. 28.90 (UVP)
ISBN 9783908777571

Erschienen bei Dörlemann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s