Marcel Reich-Ranicki wird 90. Und ich gratuliere.


Marcel Reich-Ranicki hat sich immer an „Gegnern“ abgearbeitet, die sich auf Augenhöhe befanden.
Literaturkritik ist mitunter ungerecht und MRR selbst hat zugestanden, dass es im Wesen des Kritikers liegt, sich zu irren.

Seine Urteile waren immer fundiert, jeder Verriss und auch jede Lobrede war begründet, auch wenn die Begründungen nicht immer von jedem geteilt wurden. Reich-Ranicki hat sich dabei immer auch einer klaren Sprache bedient, seine Kritiken konnte man auch ohne literaturwissenschaftliches Studium verstehen.
Sein eigentliches Verdienst aber ist, dass er, häufig lautstark, die Literatur immer wieder ins allgemeine Bewusstsein gerufen hat, ihr eine breite Öffentlichkeit verschafft hat.
Und auch wenn seine Verrisse stärker im Gedächtnis bleiben – er hat häufiger gelobt als verrissen.
In den letzten Jahren ist er stiller geworden. Und das ist schade. Die Literatur braucht laute Stimmen.
Marcel Reich-Ranicki hat sich zum Geburtstag gewünscht, dass er noch einige Jahre bekommt.
Und das wünsche ich ihm auch.

Advertisements

2 Gedanken zu “Marcel Reich-Ranicki wird 90. Und ich gratuliere.

  1. Naja, ich wünsche ihm noch viele Jahre. Aber MRR wird nicht bleiben; seine Kritiken sind/waren holzschnittartig; sein Literaturverständnis ist im 19. Jahrhundert stehengeblieben.

    Nie werde ich vergessen, wie er Grass‘ „Ein weites Feld“ auf dem Titel zerrissen hat. So etwas macht man nicht. Das ist nur Klamauk. Literatur braucht vielleicht laute Stimmen – aber keine Schreihälse, die Kategorien wie Langeweile zu ihrem Maßstab machen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s