Bielefeld und andere Legenden. maYa birken und mehmet yaman (Hrsg.): not testified – moderne mythen


In diesem Buch sind Beiträge von 18 Autoren versammelt, die sich auf sehr unterschiedliche Weise mit dem Thema der Entstehung und Wirkung von urbanen Legenden beschäftigen. In „Not testified“ wird der Frage nachgegangen, was dran ist an der Bielefeld-Theorie, wie Gerüchte entstehen und mit welchen Auswirkungen sie sich verbreiten und wie man im Internet Wahres von Falschem unterscheidet.
not testified Cover2.inddDie Anthologie ist aber kein populärwissenschaftliches Sammelwerk. Jeder Autor stellt seine ganz eigene Sichtweise dar. Dadurch entsteht eine textliche Formenvielfalt, die man wohl so nirgendwo anders findet. Mal lyrisch, mal erzählend, mal wissenschaftlich verleiten die Beiträge dazu, eigene Wahrnehmungen zu hinterfragen, ohne in biedere Ernsthaftigkeit zu verfallen. Alles getreu dem vorangestellten Zitat von Charles Haddon Spurgeon: Die Lüge reist einmal um die Erde, während sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.
Zu den Autoren gehören unter anderem der Soziologe Prof. Dr. Johannes Stehr, ZEIT-Kolumnist Christoph Drösser, der Journalist und Blogger Patrick Gensing und der Lyriker und Kabarettist Mirco Buchwitz.
„Not testified“ ist nicht nur unterhaltsam, das Buch wurde auch von den Herausgebern äußerst ansprechend gestaltet.
Und das Bielefeld in Wahrheit nur da ist, um einer Gruppe Außerirdischer als Landeplatz zu dienen, das haben wir doch schon immer geahnt.

„Not testified“

ISBN 978-9809552-2-5
Taschenbuch, 2006, 216 Seiten mit zahlreichen Illustrationen, 13,90 EUR,

ist im Buchhandel und direkt bei Zeter & Mordio erhältlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s