Ulysses for Dummies


Und nochmal James Joyce, diesmal der „Ulysses“. Wer schon immer mitreden wollte und die Mühe gescheut hat, sich durch die knapp 1000 Seiten durchzukämpfen, der findet hier den kompletten Roman, konzentriert auf das Wesentliche und grafisch aufbereitet. So ist man perfekt (naja, fast) auf den intellektuellen Smalltalk vorbereitet.

Advertisements

Finnegans Wake – gelesen von James Joyce


Es ist das bescheuertste Werk der Weltliteratur, ein großartiger, monströser Unsinn. Lesen kann man es eigentlich nicht, aber man kann es sich vorlesen lassen. Dann verbreitet der Text doch einen eigenartigen sprachlichen Zauber, einen Rhythmus, dem man sich nur schwer entziehen kann. Einen Auszug, gelesen vom Autor selbst, kann man sich hier downloaden.