Dänisches Nationalmuseum will Mohammed-Karikaturen erwerben


Das Dänische Nationalmuseum will die umstrittenen Mohammed-Karikaturen erwerben, die im Jahr 2006 für teils gewalttätige Proteste mit über 100 Toten sorgten. Die Karikaturen seien Teil der dänischen Geschichte geworden. Bis auf eine Karikatur sind alle noch im Besitz ihrer Zeichner.

Aufgabe des Nationalmuseums ist das Sammeln und die Bewahrung von Dokumenten und Objekten, die für die dänische Geschichte von Bedeutung sind. Die Finanzierung des Ankaufs ist noch nicht gesichert, nicht geklärt ist auch, ob die Karikaturen Teil der Dauerausstellung werden. Dazu ein Podcast mit Andreas Platthaus, stellvertretender Feuilleton-Chefredakteur der FAZ. Neben dem Nationalmuseum hatten auch das Museum für Dänische Papierzeichnungen und das Dänische Medienmuseum Interesse am Erwerb der Karikaturen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s