FAZ/SZ vs. Perlentaucher – ein Streit um Urheberrechte II


Perlentaucher gewinnt auch in zweiter Instanz gegen die SZ und die FAZ. Das OLG Frankfurt hat die Klage zurückgewiesen. Aus der Begründung:
„ein generelles Verbot von Abstracts könne schon deshalb nicht ausgesprochen werden, weil die öffentliche Beschreibung des Inhalts eines Werkes nach dessen Veröffentlichung grundsätzlich jedermann zustehe, soweit es sich dabei nicht um eine unzulässige Bearbeitung des Originals, hier also der Originalrezension, handele.“

Ob die Kläger in Berufung gehen, bleibt abzuwarten, beide Seiten hatten im Vorfeld angekündigt, eine endgültige juristische Klärung erreichen zu wollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s