Prix Goncourt an Gilles Leroy


Gilles Lerroy erhält für den Roman „Alabama Song“, der sich mit Scott F. Fitzgerald beschäftigt, den diesjährigen Prix Goncourt. Trotz des heftigen Widerstands von Michel Tournier, der Amélie Nothomb aufgrund ihrer Namensgleichheit mit Amélie Mauresmo bevorzugte, setzte sich Leroy durch.

Man kann davon ausgehen, dass sich nach dem Erhalt des Preises auch ein deutscher Verlag für Gilles Leroy finden wird.

Nachtrag: Es hat sich ein deutscher bzw. ein schweizer Verlag gefunden, „Alabama Song“ erscheint bei

Kein & Aber

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s